1. Leitsymptome
  2. Perfusoren und Dauerinfusionen

Adrenalin Perfusor

Feedback senden
Die Notfallguru-Plattform ist in der Beta-Phase und wird konstant erweitert.
Diese Informationen richten sich nur an medizinisches Fachpersonal, Nutzung auf eigene Verantwortung!

Adrenalin

Indikation und CAVE

Typische Indikationen:

  • Fulminanter Schock, meist in Kombination mit Noradrenalin
  • Schwere Bradykardie, überbrückend bis zur Wirkung der kausalen Therapie oder Etablieren eines Schrittmachers

CAVE / Nebenwirkungen

  • Proarrhythmogen
    • CAVE bei bestehender Tachykardie
  • Vorgehen bei periphervenöser Gabe und Extravasation s. unten
Dosierung und Verdünnung

Variante "1mg auf 50ml"

  • insb. für periphervenöse Gabe
    • ab ca. 1µg/kg/min zeitnah zentralvenöse Gabe und höhere Konzentration (100µg/ml) anstreben
  • Wirkstoff: Adrenalin 1mg (1ml)
  • Trägerlösung: NaCl 0,9%, alternativ Glucose 5% - auf 50ml
  • Konzentration: 20µg/ml

Variante "5mg auf 50ml"

  • ZVK dringend empfohlen, periphervenös nur in Ausnahmefällen
  • Wirkstoff: Adrenalin 5mg (5ml)
  • Trägerlösung: NaCl 0,9%, alternativ Glucose 5% - auf 50ml
  • Konzentration: 100µg/ml

Variante "50mg auf 50ml"

  • Höchst konzentriertes Adrenalin, ev. für Reanimation
  • Wirkstoff: Adrenalin 50mg (50ml)
  • Trägerlösung: keine, pur
  • Konzentration: 1mg/ml

Adrenalin = Epinephrin

Adrenalin 1mg/50ml

Adrenalin Perfusor

0,02mg/ml (1mg/50ml)

Startdosis 0,05µg/kg/min
Schnellstart (70kg): 10ml/h

ml/h

mg/h

µg/kg/min

50kg60kg70kg80kg90kg100kg

5 ml/h

0,1

0,03

0,03

0,02

0,02

0,02

0,02

6 ml/h

0,12

0,04

0,03

0,03

0,03

0,02

0,02

7 ml/h

0,14

0,05

0,04

0,03

0,03

0,03

0,02

8 ml/h

0,16

0,05

0,04

0,04

0,03

0,03

0,03

9 ml/h

0,18

0,06

0,05

0,04

0,04

0,03

0,03

10 ml/h

0,2

0,07

0,06

0,05

0,04

0,04

0,03

12 ml/h

0,24

0,08

0,07

0,06

0,05

0,04

0,04

13 ml/h

0,26

0,09

0,07

0,06

0,05

0,05

0,04

15 ml/h

0,3

0,1

0,08

0,07

0,06

0,06

0,05

20 ml/h

0,4

0,13

0,11

0,1

0,08

0,07

0,07

30 ml/h

0,6

0,20

0,17

0,14

0,13

0,11

0,1

40 ml/h

0,8

0,27

0,22

0,19

0,17

0,15

0,13

50 ml/h

1

0,33

0,28

0,24

0,21

0,19

0,17

70 ml/h

1,4

0,47

0,39

0,33

0,29

0,26

0,23

100 ml/h

2

0,67

0,56

0,48

0,42

0,37

0,33

Adrenalin 5mg/50ml

Adrenalin Perfusor

0,1mg/ml (5mg/50ml)

Startdosis 0,05µg/kg/min
Schnellstart (70kg): 2ml/h

ml/h

mg/h

µg/kg/min

50kg60kg70kg80kg90kg100kg

1,5 ml/h

0,15

0,05

0,04

0,04

0,03

0,03

0,03

2 ml/h

0,2

0,07

0,06

0,05

0,04

0,04

0,03

2,5 ml/h

0,25

0,08

0,07

0,06

0,05

0,05

0,04

3 ml/h

0,3

0,1

0,08

0,07

0,06

0,06

0,05

4 ml/h

0,4

0,13

0,11

0,1

0,08

0,07

0,07

5 ml/h

0,5

0,17

0,14

0,12

0,1

0,09

0,08

6 ml/h

0,6

0,2

0,17

0,14

0,13

0,11

0,1

7 ml/h

0,7

0,23

0,19

0,17

0,15

0,13

0,12

8 ml/h

0,8

0,27

0,22

0,19

0,17

0,15

0,13

9 ml/h

0.9

0,3

0,25

0,21

0,19

0,17

0,15

10 ml/h

1

0,33

0,28

0,24

0,21

0,19

0,17

15 ml/h

1,5

0,5

0,42

0,36

0,31

0,28

0,25

20 ml/h

2

0,67

0,56

0,48

0,42

0,37

0,33

30 ml/h

3

1

0,83

0,71

0,63

0,56

0,5

150 ml/h

15*

5

4,17

3,57

3,13

2,78

2,5

*"Reanimationslaufrate": 15mg/h entspricht bei 1mg/4min der Reanimationsdosis nach ERC.

Adrenalin 50mg/50ml - Reanimation

Adrenalin 50mg/50ml (1mg/ml)

  • Laufrate 15ml/h = 15mg Adrenalin pro Stunde = entspricht 1mg Adrenalin alle 4 Minuten (Reanimationsdosis)
  • an separatem Zugang nutzen, keine Infusion oder Bolusgabe über selben Zugang

CAVE: Off-Label und Individualentscheidung - NICHT durch aktuelle Reanimations-Leitlinien gedeckt, diese empfiehlt Bolusgabe!

Extravasation

bei periphervenös verabreichten Katecholaminen

Checkliste Extravasation periphere Katecholamine

  • Sofortiges Stoppen der Infusion, Diskonnektion Venenverweilkanüle
  • Aspirationsversuch aus Venenverweilkanüle (3-5ml) falls möglich
  • Entfernen der Kanüle, Anlage Verband über Punktionsstelle
  • Markierung Extravasation auf der Haut für klinische Verlaufskontrolle
  • Erhöhte Lagerung betroffene Extremität: Reduktion der Schwellung
  • Analgesie (falls notwendig)
  • Rücksprache mit Chirurgie; ggf. lokale Applikation von topischen Vasoaktiva (z.B. Nitroglycerin-Paste)

Weiterführende Literatur und Links

Interessante Links (frei zugänglich)
Literatur
  • DIVI & ADKA. Empfehlungen zu Standardkonzentrationen für kontinuierliche Infusion auf Intensivstationen. DIVI Empfehlung (2023).
  • Wilhelm, W. & Sakka, S. G. Praxis der Intensivmedizin, konkret, kompakt, interdisziplinär. (Springer, 2023).
  • Fachinformation Adrenalin. (2018).

Urheberrecht © Notfallguru 2023